Was sind Glue-Records?

Glue-Records sind spezielle Einträge für Nameserver. Für solche DNS-Einträge wird zur eindeutigen Zuordnung eine IP-Adresse fest an einen Nameserver-Eintrag geklebt.

Ein solcher Glue-Record ist streng genommen eine feste IP-Adresse eines Nameserver, die fest bei der DENIC zusätzlich zum Nameserver selbst hinterlegt wird.

Wieso braucht man einen Glue-Record?
Ein Glue-Record wird immer dann benötigt, wenn man einen Nameserver für eine Domain definieren möchte, der eine Subdomain unter der gleichen Domain selbst verwendet.

Beispielsweise könnten für die Domain servicedomain.de die Nameserver auf ns1.servicedomain.de und ns1.servicedomain.de definiert werden. In diesem Beispiel müssen die Glue-Records bzw. die IP-Adressen für ns1.servicedomain.de und ns2.servicedomain.de direkt bei der Registrierungsstelle für .de-Domains, also der DENIC, hinterlegt werden.

Ohne diese Glue-Records würde es eine Endlos-Schleife geben, sobald jemand eine eingetragenen Domain der Nameserver abfragt, da der Request am Ende auf sich selbst referenziert.

Wie erstelle ich einen Glue-Record?
Bei ELITEDOMAINS können Glue-Records im Redirector unter Externe Nameserver gesetzt werden. Dort kann zu jedem Eintrag zusätzlich eine IP-Adresse als Glue Record angehängt werden. Das sieht dann folgendermaßen aus:

ns1.servicedomain.de 8.8.8.8
ns2.servicedomain.de 125.154.452.45

Bei diesen Einträgen wird nach dem externen Nameserver und einem Leerzeichen die statische IP-Adresse des Nameserver angegeben.
War dieser Beitrag hilfreich?
Stornieren
Danke!